Suche

Jeder mich mittlerweile kennt weiß das ich mich mit den unterschiedlichsten Themen beschäftige. So auch wie dieses. Ich finde dies ein unheimlich spannendes Thema welches ich euch gerne vorstellen möchte.


Prostitution ist das älteste Gewerbe der Welt, Sexarbeit gab es in den verschiedensten Epochen der Gesichte. Was bei uns im 21 Jahrhundert völlig normal ist, Verhütung sowie die Verwendung beim Sex mit dem Kondom, gab es das alles weder im 16 noch im 17 Jahrhundert.


Auch im Mittelalter versuchten die Menschen schon zu verhüten, auch wenn es keine Kondome, Pille, 3- Monats Spritze, Spirale oder ähnliches gab. In unsere Augen würde wir sagen das die Methoden grausam waren, aber zu seiner Zeit gab es keine andere Möglichkeit.


Kondome gab es erst im 18 Jahrhundert, die sich bei weiten nicht so gefühlsecht angefühlt haben wie die heutigen. Sie bestanden damals nämlich noch aus Schafsdärmen, Leder oder Fischblasen. Bereits damals galten Kondome nicht nur zum Empfängnisverhütung sondern auch dem Schutz gegen Geschlechteskrankheiten.


Kondome konnte sich damals auch nicht jeder leisten, also gab es nur die Möglichkeit, den Penis vor dem abspritzen schnell heraus ziehen. Dass auch schon zuvor Lusttropfen austreten und diese Methode generell sehr unsicher ist, war den Menschen damals noch nicht bewusst.


Besonders beliebt war diese Methode bei Prostituierten und bei Paaren, die sehr arm waren.


Ebenso gab es die Abtreibung.

Man darf die damaligen Abtreibungen nicht mit dem heutigen medizinischen Standart einer Abtreibung Vergleichen, weil damals waren diese wirklich, grausam, schmerzhaft, unmenschlich aber durchaus effizient. Damals gab es keine Pille danach, oder die Pille für die Abtreibung.


Kräuterfrauen & Hebammen wären für die Abtreibung zuständig. Dafür nutzten sie unter anderem Pflanzen und Kräuter, die die Frauen essen bzw. trinken mussten, musste in die Vagina eingerieben werden. Ebenso Abführ und Fastenkuren waren sehr beliebt bei einer Abtreibung.


Auch exzessives Sporttreiben gehörte zu den Methoden, Kinder aus dem Bauch zu entfernen. Oft funktionierte das sogar sehr gut, aber leider starben auch die werdenden Mütter dabei häufig.


Da man damals wurde sehr viel mit Kräuter und Pflanzen behandelt, jede Krankheit, jede kleine Verletzung, natürlich auch beim Sex.


Eine weitere gängige Methode war es, so absurd es für uns klingen mag, mittels einer Kräutertinktur welchen sich die Frauen vor dem Sex zwischen die Beine schmierten. So wurde der Samen abgestoßen.


Keine Verhütungsmethode im eigentlichen Sinne, aber Analsex soll eine gängige Möglichkeit gewesen sein, um Schwangerschaft zu vermeiden. Allerdings war sie so verboten wie sonst fast nichts. Missachtern drohte Kerker oder sogar die Todesstrafe.


Angekommen im 21 Jahrhundert verläuft die Verhütung ganz anders zum Glück. Jetzt können wir mal überlegen wir privilegiert wir eigentlich sind. Wenn wir heute noch die Methoden des Mittelalters hätten, wären wir in unserer Entwicklung wahrscheinlich nicht allzu weit fortgeschritten.

Am besten angesehen sind mittlerweile Verhütungsmethoden ohne Hormone (Kupfer oder Goldspirale, Kupferkettchen , Diaphragma ) auch wenn die Pille einen erheblichen teil zur Emanzipation der Frau beiträgt, ist das Kondom die Nr. 1. denn es schützt nicht nur vor einer Schwangerschaft, sondern auch vor sexuell übertragbaren Krankheiten (STI) oder auch HIV.


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hände waschen

Unsere Hände sind das Instrument für viele Dinge, sie sind immer aktiv, egal ob Tag oder Nacht. Wir Menschen berühren unzählige Sachen pro Tag, umso wichtiger ist es die Hände sauber zu halten. Ob man

Sauna - weil ich es vermisse....

Regelmäßige Saunabesuche sind eine Wohltat für den Körper. Die Haut wird gereinigt und entschlackt. Durchs Schwitzen werden eingelagerte Abfall bzw. Schlackenstoffe ausgeschieden. Das Resultat ist ein

Wohnpsychologie

Die Wohnpsychologie hat im Grunde für jeden einen hohen Stellenwert, da die Wohnzufriedenheit stark davon bestimmt ist, ob die individuellen Wohnbedürfnisse erfüllt sind. So unterschiedlich wie wir Me