Suche

Der Intimbereich ist etwas ganz Persönliches sowohl für Frauen als ach für Männer. Jede Muschi hat ihren eignen unverwechselbaren Geruch und Geschmack, nicht umsonst galt bzw, gilt der Duft einer Frau zwischen ihren Beinen lange Zeit als Aphrodisiakum.


Das eine gesunde Pussy nicht nach Blumenwiese oder exotischen Früchten riecht und schmeckt sollte auch jedem klar sein. Vielmehr schmeckt sie generell nach einem Mix aus süß und salzig, der auch kupferig.


Die Zusammensetzung des Scheidensekretes ist bei jede Frau die gleiche, wie sie schmeckt oder riecht hängt von mehreren Faktoren ab.


Ernährung

Denn so wie jede Frau anders ist, ist auch jede Vagina anders - und deren "Geschmack" verändert sich auch, je nachdem wie man sich ernährt. Kiwis, Ananas, Blaubeeren, frisch gepresste Säfte, oder auch Smoothies lassen die Pussy süßlich mild schmecken.


Der Verzehr von intensiven Gewürzen, sowie Spargel, Brokkoli, Zwiebeln und Knoblauch, sowie Fast Food, Süßigkeiten, überträgt sich auf den Eigengeruch der Scheide und machen diesen eher bitter.


Zyklus

Im Laufe des monatlichen Zyklus kann sich der Geruch der Vagina verändern, das ist völlig normal und muss einen nicht beunruhigen. Während des Eisprunges kann es sein das der Intimduft stärker ist als an manchen Tagen. Genauso verändert sich der Duft kurz vor der Periode. Die Intimzone riecht dann metallischer als sonst.


Schwangerschaft, Wechseljahre, oder eine Hormonumstellung können den Geruch und Geschmack ebenso verändern.


Genussmittel wie Nikotin oder Alkohol

Frauen, die rauchen, viel Alkohol zu sich genommen haben weisen einen veränderten Geruch und Geschmack ihres Scheidensekretes auf. Der Geschmack wird dann intensiver. Ob man diesem Geschmack als angenehm oder eher unangenehm empfindet obliegt jedem selbst.


Medikamente

Genauso können Medikamente ( Antibiotika) das Sekret ebenso im Geruch und Geschmack verändern. Das gilt auch für die Anti-Baby-Pille.


Intim Hygiene ist gut und wichtig, trotzdem sollte man unbedingt auf stark parfümierte Waschgels oder Intimdeos verzichten. Diese verändern den PH-Wert und machen den natürlichen Säureschutzmantel kaputt.


Kommt der normale pH-Wert deiner Vagina durcheinander, kann dies eine gesunde Pussy schnell wieder selbst ausgleichen. Manchmal klappt das allerdings nicht, dann kann es zu einer Scheideninfektion kommen, und dann wiederum ändert sich auch der Geruch und Geschmack.


Ein fischiger Geruch kann eine bakterielle Infektion hindeuten.

Ein hefeartiger Geruch hingegen deutet einen Scheidenpilz an.






Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hände waschen

Unsere Hände sind das Instrument für viele Dinge, sie sind immer aktiv, egal ob Tag oder Nacht. Wir Menschen berühren unzählige Sachen pro Tag, umso wichtiger ist es die Hände sauber zu halten. Ob man

Sauna - weil ich es vermisse....

Regelmäßige Saunabesuche sind eine Wohltat für den Körper. Die Haut wird gereinigt und entschlackt. Durchs Schwitzen werden eingelagerte Abfall bzw. Schlackenstoffe ausgeschieden. Das Resultat ist ein

Wohnpsychologie

Die Wohnpsychologie hat im Grunde für jeden einen hohen Stellenwert, da die Wohnzufriedenheit stark davon bestimmt ist, ob die individuellen Wohnbedürfnisse erfüllt sind. So unterschiedlich wie wir Me