Suche
  • Sophia

Hoffnung

Hoffnung haben ist grad in schweren Lebenskrisen wichtig. Es bedeut Licht am Ende des Tunnels zu sehen, das alles gut wird.

Es gibt unzählige Fälle wo ein Mensch Hoffnung braucht, sei es bei gesundheitlichen Problemen, (grade wenn diese nicht geheilt werden können oder die Genesung sehr lange Zeit andauern wird), oder bei einem Verlust eines geliebten Menschen, Scheidungen, wenn man sein Kind nie wieder sehen darf, oder wenn man seinen Job oder Wohnung verloren hat, finanzielle Schwierigkeiten hat uvm...

Genau in solchen Momenten oder Lebenslangen bedarf es Hoffnung. Hoffnung und Kraft zu haben, durchzuhalten, selbst wenn man weiß das man unheilbar krank ist, oder sich die Situation momentan nicht maßgeblich ändern wird.

Hoffnung dieses kleine simple Wort, hat eine solche Wirkung auf die menschliche Gesundheit, vor allem, psychisch, sie lindert Depressionen und Angstzustände, oder andere psychische Störungen.

Hoffnung ist auch mit der Motivation verbunden, weiterhin zu versuchen, ein qualitativ hochwertiges Leben zu führen, selbst wenn wir oft dazu keine Lust haben.

Hoffnung ist nicht nur der Motivator, sie hält uns Menschen in Bewegung und gibt uns einen Sinn. Sie führt zu einer positiveren Stimmung, weniger psychischen Gesundheitssymptomen. Durch sie ernähren wir uns gesund, versuchen das Gewicht unter Kontrolle zu halten, treiben Sport, haben eine stärkere Selbstkontrolle, sowie mehr sozialem Engagement in der Familie und bei Freunden.

Hoffnung hält die Menschen in Kontakt mit anderen, weil sie Beziehungen nicht aufgeben, selbst wenn es ein bisschen Ärger gibt. Die Selbstkontrolle ist besonders hilfreich, weil sie eine Haltung der Selbstvernachlässigung verhindert.

Hoffnung als solche besteht aus 3 Teilen. Diese 3 Teile kennt jeder.

  • dem Willen zur Veränderung,

  • die Kraft zur Veränderung und

  • das Warten (Ausharren), wenn wir keine Veränderung sehen.

Mit zunehmendem Alter der Menschen verändert sich die Art der Hoffnung. Mit 30 Jahren liegt uns die Welt zu Füßen, man hat viele Chancen, Möglichkeiten und das Leben ist schlichtweg toll. Wenn man aber in den 30er bis frühen 60er Jahren auf Schwierigkeiten stößt, geht es meist um äußere Barrieren, damit man wieder zu sich selbst und seinen richtigen Weg kommt.


Daher ist die Belastbarkeit von Handlungskompetenz und Wegen wichtig, um die Hoffnung aufrechtzuerhalten, die die Menschen dazu bringt, ihre Ziele zu verfolgen.




48 Ansichten

© 2018 - 2020 by Sophia. Proudly created with Wix.com