Suche
  • Sophia

Gesunder Schlaf

In der heutigen Gesellschaft wird ein gesunder Lebensstil mit den Begriffen, ausreichend Bewegung, Sport, gesunde Ernährung und wenig Stress, definiert. Was jedoch völlig vergessen wird, das wichtigste überhaupt, für ein gesundes Leben, ist der Schlaf.

„Gesunder Schlaf ist das Wichtigste für die Gesundheit und das Wohlbefinden „

Die Anforderungen an uns nehmen tagtäglich stetig, deshalb ist eine optimale körperlich, seelische und geistige Regeneration essentiell.

Der gesunde Schlaf ist die wichtigste Kraftquelle für einen energievollen Tag.

Schlafen ist ein natürliches Grundbedürfnis jedes Menschen, jedoch wissen die wenigsten Menschen wie wichtig der Schlaf wirklich ist.

Die ideale Schlafdauer ist nach wie vor umstritten, jedoch sollte die Schlafdauer zwischen 6 bis 8 Stunden liegen. Eine zu kurze Nachtruhe kann auf lange Zeit das Risiko einen Herzinfarkt massiv erhöhen.

Jeder Mensch ist ein Individuum, folglich sind die Schlafzeiten bei jedem unterschiedlich.

*Langschläfer

*Kurzschläfer

*Tagschläfer

*Schichtschläfer

Schlaf ist wichtig !

Während wir schlafen, geht der Körper in dem „Stand-by-Modus“. Die Muskeln entspannen sich, Die Atmung und der Puls werden ruhigern, unsere Energiereserven werden aufgeladen und das Nerven- und das Immunsystem erholt sich vom Stress und von den Anstrengungen des Tages.

Auch unser Köpfchen will/braucht den Schlaf. Jeder kennt das, man will schlafen ist eigentlich hundsmüde aber der Kopf will einfach nicht.

Unausgeschlafene Menschen erkennt man sehr schnell an der Stimmungslage. Launisch, reizbar, unkonzentriert....

Wer auf Dauer schlecht oder zu wenig schlecht tut seinem Körper damit keinen Gefallen. Ein lang anhaltender Schlafentzug kann zu massiven gesundheitlichen Problemen führen.

Stoffwechselprobleme

Bluthochdruck

Diabetes

Fettleibigkeit

Herz-Kreislauf-Probleme

Was die medizinische Forschung bereits weiß ist, das die wichtigsten Körperorgane und Regulierungssysteme während dem Schlaf aktiv weiterarbeiten. Einige Bereiche, wie z.B. das Gehirn, verstärken sogar ihre Aktivität, und bestimmte Hormone können nur während der Schlafphase produziert werden.

Die Schlafphasen

Werden in 5 Stadien unterteilt.

Stadium 1: Das Einschlafstadium Bei einem gesunden Schläfer, setzt der Schlaf binnen Minuten ein. Rund 10% der Nacht verbringt der Mensch, in der „Erstphase“ auch bekannt als „Schlummern, oder Dösen“,

Stadium 2: Der leichte Schlaf In dieser Phase, setzt der „richtige“ Schlummermodus ein. Die Glubschi werden schwer und fallen zu. Die Muskeln entspannen sich, die Atmung und der Puls wird langsamer, der Organismus beginnt, sich nach außen hin abzuschirmen. Laut Schlafforscher verbringt der Mensch, die Hälfte der Nacht in diesem Stadium.

Stadium 3 und 4: Der Tiefschlaf

In diesem Stadium sind die Körperfunktionen auf „Sparflamme“ bzw. Regeneration eingestellt – tiefen Entspannung. Erwachsene Menschen verbringen ungefähr 20% der Nacht in der Tiefschlafphase, dies nimmt natürlich im Alter ab.

Stadium 5: Der REM-Schlaf Der REM-Schlaf (Rapid Eye Movement) oder auch das „Träumen“ genannt. Die Traumphase gehört genauso zum Schlafprozess dazu. Diese Traumphase ist essentiell für die psychische Erholung. Bei einem Erwachsenen macht dies 20% der Nachtruhe aus.

„Wer morgens zerknittert aufwacht hat die meisten Entfaltungsmöglichkeiten“




7 Ansichten

© 2018 - 2020 by Sophia. Proudly created with Wix.com