Suche

Das männliche Ego bestimmt sich durch den Wettbewerb, durch den Vergleich. Ein Mann der das Gefühl hat das er der Größte, Beste, Tollste ist, wird sich bei dir wohlfühlen, solange man seine Fähigkeiten nicht in Frage stellt.


Du kannst ihm, außer durch Worte, auch durch Taten zeigen, dass du auf seine Fähigkeiten und Talente angewiesen bist. Wenn du ihn bittest, dir bei etwas zu helfen, dass du nicht alleine schaffst, dann wird er dir sofort zur Seite stehen und sich großartig fühlen,


Das männliche Ego ist mit Abstand die zarteste und empfindlichste Pflanze auf der Welt. Bei richtiger Pflege ( ausreichend Bewunderung und Bestätigung) wird es groß und stark, aber wehe wenn man es angreift, oder zurückweißt. Dann wird es auf einmal schrecklich sensibel bzw. wandelt sich ein extreme Aggression um .


Das männliche Ego ist schon ein Mysterium für sich. Ständig braucht es Bestätigung und das Gefühl der Überlegenheit, das bedeutetet aber nicht das man sich als Frau unterwerfen muss. Ganz im Gegenteil, eine starke Frau weiß wie man das männliche Ego richtig dosiert streichelt.


„Das männliche Ego ist das Zerbrechlichste, was es auf dieser Erde gibt.


Der Wunsch des Mannes nach Betätigung ist erst einmal kein Ausdruck von Hochmut. Er zeigt vielmehr die verborgene Angst, nicht zu genügen. Deswegen ist alles, was darauf hindeuten könnte, dass ein Mann inkompetent ist oder nicht die uneingeschränkte Achtung seiner Frau geniesst, zutiefst demütigend.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hände waschen

Unsere Hände sind das Instrument für viele Dinge, sie sind immer aktiv, egal ob Tag oder Nacht. Wir Menschen berühren unzählige Sachen pro Tag, umso wichtiger ist es die Hände sauber zu halten. Ob man

Sauna - weil ich es vermisse....

Regelmäßige Saunabesuche sind eine Wohltat für den Körper. Die Haut wird gereinigt und entschlackt. Durchs Schwitzen werden eingelagerte Abfall bzw. Schlackenstoffe ausgeschieden. Das Resultat ist ein

Wohnpsychologie

Die Wohnpsychologie hat im Grunde für jeden einen hohen Stellenwert, da die Wohnzufriedenheit stark davon bestimmt ist, ob die individuellen Wohnbedürfnisse erfüllt sind. So unterschiedlich wie wir Me